Größe, Gewicht, Nahrung anreichern?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 30.01.2018, 20:36

Danke! Ihr seid lieb! :)

Ich hab in einem sozialen Netzwerk eine Gruppe von Eltern gefunden, deren Kinder alle was am 13ten Chromosom haben. Natürlich prägt sich das je nachdem was und wie viel fehlt unterschiedlich aus, aber ein geringeres Wachstum bis hin zu Kleinwuchs ist wohl bei fast allen der Fall. Viele hatten auch Essprobleme.
Wir behalten die Größen- und Gewichtsentwicklung genau im Auge - eventuell muss man später an Wachstumshormone denken - und natürlich gilt unser Augenmerk auch dem Essen.
Jetzt hoffe ich noch, dass die Eisenwerte zufriedenstellend sind.

phoebe87
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 451
Registriert: 16.02.2016, 15:57

Beitragvon phoebe87 » 31.01.2018, 11:35

H allo' Herzlichen Glückwunsch! Bei uns waren auch Wachstumshormone im Gespräch.... Aber da die Blutwerte diesbezüglich im Normbereich sind, gibt's nix! Nur soviel wie unbedingt notwendig! Mach dich nicht so verrückt, ich lass es auch sein. Es kommt wie es kommt Ende! Ich lass mir auch nichts mehr dazu sagen. Wenn er isst isst Er wenn nicht dann nicht! Handel nach Bauchgefühl.....du bist die Mama du entscheidest.
Grüße
Krümmel 10 /15...
Hypodysplastische Nieren, Chronische Niereninsuffizienz, Kleinwuchs, Gedeihstörung/Fütterstörung, Kombinierte Entwicklungsstörung ( Kognitiv +Sprache), ausgeprägter knick- senk- Fuß ( Gangstörung) Stillkind...
Großer Krümmel 06/13
Kombinierte Entwicklungsverzögerung- Verdacht ADHS

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 31.01.2018, 20:24

@phoebe87: Verrückt machen wir uns nicht - nicht mehr, das hilft ohnehin nichts. :wink: Wir behalten die Sache im Auge, aber mit der nötigen Gelassenheit.

Heute habe ich mit unserer Kinderärztin telefoniert. Die neuen Eisenwerte sind gut. Jetzt geben wir noch einige Wochen Eisentropfen, kontrollieren nochmal und dann versuchen wir es mal ohne Eisentropfen.


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste