User blockieren?

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...
Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6059
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

User blockieren?

Beitragvon Sylke » 20.11.2017, 16:03

Hier kann man, wie es scheint, keine User blockieren?

Es gibt da eine Frau die mich seit Wochen schon auf Facebook regelrecht stallkt....erst gab sie beleidigende und angreifende Kommentare auf der Seite über meine Tochter ab, und nachdem ich sie da blockierte ging es per PN und auf meinem Privatprofil weiter - wo ich sie dann auch blockierte.
Kaum war ich hier in letzter Zeit etwas aktiver, geht es hier weiter, das sie da kommentiert ( nicht so wirklich freundlich ) wo ich schreibe....
Und bei FB hetzt sie weiterhin munter weiter gegen mich....grad heute erst wieder.
Fühle mich regelrecht verfolgt von dieser Frau - obwohl ich sie nichtmal kenne.....
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Werbung
 
Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1232
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 20.11.2017, 16:36

Hallo,
ich würde an Deiner Stelle wohl einen der Mods anschreiben per PN und darum bitten, mal zu prüfen, ob diese Userin ggf. aus dem Forum ausgeschlossen werden kann.

Zusätzlich wäre vielleicht zu überlegen, ob Du Dein Profil hier etwas anonymisierst (Wohnort, volle Namensnennung in der Signatur etc.), damit Du zukünftig dann nicht mehr so schnell gefunden wirst.
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6059
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 20.11.2017, 16:48

Anonymisieren werde ich nichts, würde auch nicht lohnen, da wir recht "öffentlich" leben im WWW.
Hab auch echt kein Problem damit wenn Menschen andere Meinungen haben, nehme auch gerne Tipps an, und diskutiere auch gern.
Aber wenn einzelne Personen nur negativ sind und einen regelrecht verfolgen im WWW, dann gibt es Momente wo man diesen Leuten echt mal eine Bananenschale wünscht... :-D
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 20.11.2017, 17:04

? Du möchtest öffentlich sein, und möchtest dich dann aber der Öffentlichkeit entziehen? Verstehe ich nicht.

Entweder du bist öffentlich, dann musst du damit leben das du/deine Ansichten/ was auch immer... öffentlich disktutiert wird.

Oder du bist nicht öffentlich und kannst auch von anderen verlangen, das sie diese Anonymität einhalten.

Ich habe hier zb keine Namen genannt, zeige keine Bilder auf denen man die Kinder erkennen kann (das im Avatar ist zb knapp 8 Jahre alt und von hinten) ich habe hier nicht meinen realen Namen usw. Im Blog habe ich alle Posts automatisch blockiert, wenn Bekannte doch ausversehen den Namen meiner Kinder ausschreiben (das kann man einrichten), Ich gebe nur das Bundesland an, weil ich finde das es bei meinem Blog relevant ist.

Natürlich lebe ich öffentlich. Ich unterstelle einfach mal, das wir alleine schon durch die Diagnosen auffallen. Wer mich erkennt, erkennt mich. Nichts desto trotz findet mich niemand über die Namen der Kinder, weiß niemand wo ich wohne, daher sehe ich den Blog als Halbanonym und viel wichtiger, als Pseudonym.


Du kannst allerhöchstens rechtlich gegen strafrechtlich relevante Äusserungen vorgehen. Im Gegenzug solltest du aber auch auf diese Formulierungen achten. Ich bin kein Jurist, denke aber die Bananenschale würde ich aus Vorsicht so nicht formulieren.

Es geht eben nur eines: Öffentlich, dann muss man meiner Meinung nach auch hinnehmen, dass das Geschriebene öffentlich diskutiert wird, oder aber bedeckt.

Ich halte mich da eher bedeckt. Weil ich eben die Verknüpfung: Virtuell und Reallife nicht möchte. Mich krazt es zb nicht, wenn jemand findet das.... Passierschein 35a total bekloppt ist. Soll er das doch denken, schreiben, und seine Meinung kund tun. Soll er finden das mein Avatar blöd ist. Das bin ja nicht ich persönlich. Ich privat. DAs ist nur mein Alias im WWW.

Du hast aber die Verknüpfung zwischen Reallife und WWW selber geschaffen. Ich finde: dann lebe damit oder ändere es.
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Annika mit Tanea
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 02.08.2006, 16:37

Beitragvon Annika mit Tanea » 20.11.2017, 17:14

Melde es denn Mods, das ist wahrscheinlich der beste Weg.

@ an alle die Sylkes Verhalten kritisieren: Es ist immer ein schmaler Grad zwischen persönlichem Austausch und damit auch persönlichen Infos im Netz und Anonymität. Mein Weg ist auch ein anderer, als der den Sylke für sich gewählt hat, aber das muss jeder selber wissen.

Natürlich macht sie sich damit angreifbar, dennoch ist es aber nicht ihre Schuld, wenn sie dann angegriffen wird, sonder immer noch die Verantwortung der entsprechenden Person die es anscheinend nötig hat andere klein zu machen um sich besser zu fühlen...

Das ist die gleich Argumentation wenn Opfern sexueller Belästigung die Mitschuld gegeben wird, weil sie sich aufreissend anziehen etc. Auch wenn sie sich damit zu leichteren Opfern machen ist es dennoch nicht ihr Schuld wenn sie belästigt werden sonder die Verantwortung liegt einzig beim Täter und dass müssen wir trennen.

Gruss
Annika

Benutzeravatar
Sandra1978
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2300
Registriert: 20.03.2008, 10:27
Wohnort: NRW

Beitragvon Sandra1978 » 20.11.2017, 17:22

Hallo,

die Dame um die es geht nervt wohl nicht nur Sylke aber sie wohl sehr intensiv.

Sie schreibt überall mit und verbreitet damit halt öfter schlechte Stimmung.

Vieles überlesen ich halt aber in Gewissen aktuellen Themen ist es einfach nervig weil es sie überhaupt nix angeht.

Für solche User würde ich mir eine Ingonier Liste auch wünschen.

Gruß Sandra
Mama Sandra (Asperger Autist)
Papa Jochen (Lernebehindert)
Sarah (2003) (Lernbehindert)

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 20.11.2017, 17:33

Melde es denn Mods, das ist wahrscheinlich der beste Weg.

@ an alle die Sylkes Verhalten kritisieren: Es ist immer ein schmaler Grad zwischen persönlichem Austausch und damit auch persönlichen Infos im Netz und Anonymität. Mein Weg ist auch ein anderer, als der den Sylke für sich gewählt hat, aber das muss jeder selber wissen.

Natürlich macht sie sich damit angreifbar, dennoch ist es aber nicht ihre Schuld, wenn sie dann angegriffen wird, sonder immer noch die Verantwortung der entsprechenden Person die es anscheinend nötig hat andere klein zu machen um sich besser zu fühlen...

Das ist die gleich Argumentation wenn Opfern sexueller Belästigung die Mitschuld gegeben wird, weil sie sich aufreissend anziehen etc. Auch wenn sie sich damit zu leichteren Opfern machen ist es dennoch nicht ihr Schuld wenn sie belästigt werden sonder die Verantwortung liegt einzig beim Täter und dass müssen wir trennen.

Gruss
Annika
Ich habe ja geschrieben, das ich strafrechlich relevante Dinge unterbinden würde.

Der Vergleich zwischen Tätern und Opfern und einem Bogen zu Sexualdelikten zu spannen ist schon etwas weit hergeholt.

Anders: Wenn ich mich an das Fernsehen wende und sich hinter alle ihre eigene Meinung bilden, dann muss ich damit schlicht leben. Ich habe die Öffentlichkeit gesucht, also muss ich die Öffentlichkeit aushalten können.

Auch die kritischen Stimmen. Das ist schlichte Meinungsfreiheit.

Meinungsfreiheit hat aber rein gar nichts damit zu tun, das man strafrechtlich relevante Kommentare absondern darf.

Um deinen Bogen zu Tätern und Opfern aufzugreifen:

Kleide ich mich nur mit einem Mini Rock und ohne Slip,und bücke mich im Bus, gibt es niemanden das Recht mich sexuell zu belästigen. Nichts desto trotz darf jemand sagen: "Das finde ich aber überhaupt nicht sexy" (und nochmal, dein selbstgespannter Bogen ist sowas von gar kein Vergleich...)
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6059
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 20.11.2017, 17:34

Huch....ich hab doch keine Namen genannt und nix....okayyyy

Ich sehe da schon einen Unterschied ob ich öffentlich über die Krankheit meiner Tochter schreibe, und wie wir im Alltag damit umgehen, und welche Hürden es oft zu meistern gibt......und halt persönlichen Angriffen von dieser einen Person, die mich regelrecht als Bettlerin betitelt öffentlich, weil es Leute gibt, die meinem Kind freiwillig etwas schenken!
Diese Person lästert sogar darüber das mein Mann zu seinem Geburtstag einen günstigen Grill geschenkt bekam...obwohl mein Kind von anderen Dingen mehr gehabt hätte.
Und sie wird auch diesen Beitrag hier sicher lesen, da sie mich vorhin bereits wiedermal per PN belästigt hat....egal wie oft ich darum bitte das sie mich endlich in Ruhe lässt - sie hält sich nicht dran.
Das nervt halt auf Dauer........
Und es ist nicht immer leicht dann noch höflich zu bleiben in den Postings hier.....

Für mich macht der Ton die Musik.....Gespräche auf einer Ebene sind völlig ok, aber Stalking muss ich nicht haben.
Man muss nie einer Meinung sein - sollte aber dennoch mit dem nötigen Respekt seine Meinung äussern.
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Juler
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1785
Registriert: 28.11.2012, 13:54
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Juler » 20.11.2017, 18:25

Ich würde mir auch wünschen dass man gewisse Menschen einfach blocken kann. Hab da auch jemand auf der Liste. Ob das die gleiche Person ist weiß ich nicht...

VG,

Juler
Selbstbetroffen
P07.12
G91.9
VP-Shunt

Werbung
 
nataschawolle
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2742
Registriert: 10.03.2006, 15:19
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Beitragvon nataschawolle » 20.11.2017, 18:25

hi

ich bin immer wieder überrascht, wenn ich so was lese, verstehn kann ich es nicht.
ich würde gar nciht auf die idee kommen, jemanden vorzuwerfen, etwas zu tun, solange er mich nciht angreift.
wenn jemand um rat frägt. ok bekommt er auch. inklusive meiner meinung, aber angreifen.?


ich denke oft, menschen müssen über andere schlecht reden, oder andere runter ziehn, um sich dann selbst besser zu fühlen.


gutes durchstehn

lg natascha
natascha mit julia 93, gina 97 mageneingangfehlbildung mit reflux (hiatushernie) morotrische defizite, maria und anna 02, zehenfehlstellung, empfindliche lungen, maria extrem mit narbenbildung nach lungenentzündung, die 4 sind das wundervollste chaos dieser welt


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste