Inkontinent oder auch nicht - wie feststellen?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

NicoleJJ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 01.08.2015, 21:42

Beitragvon NicoleJJ » 24.10.2017, 12:55

Hi Sheila,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung (und deinen Nachtrag :lol: ) Damit kann ich zur Ärztin gehen. Das werde ich beim nächsten SPZ Termin doch ansprechen.

LG
Nicole

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 834
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Beitragvon Sheila0505 » 24.10.2017, 13:56

Hi Nicole, gerne :) Mir ist noch was eingefallen und zwar: wir haben auch zusätzlich noch Beckenbodentraining (Physio) verordnet bekommen - 1 oder 2 Blöcke (ich weiß es nicht mehr genau wieviele Stunden).
Urlogin meinte zwar, dass es daran nicht liegt - dennoch befürworteten es Kinderärztin und Physiotherapeutin aufgrund ihrer Behandlungserfahrung damit. Also haben wir die Physio bzw. das Beckenbodentraining (inkl. Fußreflexzonenmassagen) noch gemacht.
Unserem Jungen hatte das sogar sehr viel Spaß bereitet, weil die Übungen zwar anstrengend, jedoch aber sehr kindgerecht und spielerisch waren. Die Massagen hatte er genossen und ist mehrmals dabei - sehr entspannt - eingeschlafen :)

Diese Physiotherapeutin behandelt wohl regelmäßig Kinder mit Blasenschwäche, geschadet hatte es uns also sicherlich nicht - bestenfalls geholfen.

LG


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast