Dumping Syndrom - was soll/kann er essen?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1432
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Dumping Syndrom - was soll/kann er essen?

Beitragvon Andrea1 » 24.08.2017, 19:12

Hallo,

nach langem suchen haben wir endlich eine Diagnose. Neben seiner bekannten Schluckstörung hat er jetzt auch noch das Dumping Syndrom.

Durch die Schluckstörung sollte er pürriertes und Hochkalorisches essen. Mit der neuen Diagnose darf er keine Produkte mit Zucker (auch kein Fruchtzucker)mehr essen.
Also alles was er bisher Hochkalorisch gegessen hat fällt jetzt weg. Nutella, Monte usw.

Er hat seit neuerstem die Nutrini Creamy sehr gerne gegessen. Darum war ich sehr dankbar. Hochkalorisch, leicht zum mitnehmen und voll bilanziert. Auch dies fällt nun weg.

Bin momentan echt verzweifelt, was ich ihm denn noch geben kann. Die Ernährungsberatung konnte mir nur sagen was er nicht mehr darf. Die Dinge die er dürfte kann er aber nicht kauen (Fleisch, Fisch usw.)

Brauche dringend Rat.

LG
Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4188
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 24.08.2017, 19:30

Hallo,
es klingt so, als ob du einen guten Pürierstab bräuchtest, so mit 600 Watt Leistung und etwas Flüssigkeit dazu kann man locker ein in Stücke geschnittenes Steak pürieren (wobei wir es immer nur halbieren oder dritteln, so dass es dann eben in den Pürierbecher reinpasst, ohne oben rauszugucken).
Unsere Tochter kann nur sehr fein Püriertes essen, und sie isst wirklich alles, was wir auch essen.
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (15): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

phoebe87
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 451
Registriert: 16.02.2016, 15:57

Beitragvon phoebe87 » 24.08.2017, 19:43

Hi. Ja das hätte ich jetzt auch gesagt... pürieren....Sonst Mh die fresenius Drinks fallen auch raus? Meiner bekommt ja das Nephea Kid aber das bekommen nur Kinder mit Nierenerkrankungen.
VG
Krümmel 10 /15...
Hypodysplastische Nieren, Chronische Niereninsuffizienz, Kleinwuchs, Gedeihstörung/Fütterstörung, Kombinierte Entwicklungsstörung ( Kognitiv +Sprache), ausgeprägter knick- senk- Fuß ( Gangstörung) Stillkind...
Großer Krümmel 06/13
Kombinierte Entwicklungsverzögerung- Verdacht ADHS

Benutzeravatar
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8325
Registriert: 20.07.2006, 21:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Jaqueline » 24.08.2017, 20:05

Hallo Andrea,

ich würde auch das Essen pürieren.
Mit einem guten Pürierstab/Mixer geht da fast alles.
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Tochter: * 01/2015 und Tochter ET 2020

Für immer im Herzen.

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1432
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Beitragvon Andrea1 » 24.08.2017, 21:07

Har jemand eine Idee für unterwegs, anstelle für Jogurth oder gibt es vollbilanziert ohne Zucker?
LG
Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 24.08.2017, 21:52

hi, schau doch mal bei rezepten der ketogenen diät, die sind oft hochkalorisch und zuckerfrei.
wir machen für hannah z.b. einen zuckerfreien schokopudding mit mascarpone, sahne und selbstgemachtem kakaosirup mit zuckeraustauschstoff erythrit. zuckerfreie sirups in verschiedenen geschmacksrichtungen gibts auch in low carb shops.
mandel oder nuss-mus mit süssstoff aufgepeppt geht auch.
alles gute und viel erfolg!
anne

edit:
zum mitnehmen wurde uns von der ernährungsberaterin dieses empfohlen, man kann es sich verordnen lassen ( schmeckt gut! )
https://www.nestlehealthscience.de/vita ... 0diet/keyo
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (12) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1432
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Beitragvon Andrea1 » 27.08.2017, 09:39

Hallo Anne&Hannah,

vielen Dank für die Tipps. Das keyo finde ich auch interessant. Mal schauen ob ich eine Probelieferung bekomme.

Warum müßt ihr eine ketogene Diät machen?

LG

Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 27.08.2017, 18:37

hallo andrea,
hannah soll sich aufgrund ihrer Energiestoffwechselerkrankung fettreich und kohlenhydratarm ernähren..nicht direkt ketogen, aber lowcarb. ihr körper kann aus fett besser energie gewinnen als aus kohlenhydraten.
also wurst ohne brot :D
wir halten das jetzt nicht so turbostreng ein, aber versuchen schon an ein paar alltagstauglichen stellschrauben zu drehen...
lg und viel erfolg!
anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (12) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

Annemaries Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 22.08.2017, 07:59
Wohnort: Kreis SHA

Beitragvon Annemaries Mama » 27.08.2017, 19:02

Hallo Andrea,

geht denn Gemüse und Getreide ? Dann könntest du evtl. einen Gemüse-Getreide-Brei (ähnlich wie Obst-Getreide-Brei für Babys) für nachmittags machen. Mit Öl angereichert gibt das auch Kalorien.
LG Kerstin

mit Annemarie *2011 (ADS) und Konrad *2015

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1432
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Beitragvon Andrea1 » 28.08.2017, 16:00

Hallo Annemaries Mama,
ja das geht. Er ist leider nicht süß und muß dann mit Süssstoff arbeiten. ist halt auch nicht gesund. Lt. Ernährungsberaterin kann man sich mit der Diagnose nicht gesund ernähren :twisted:
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast