Komisches Schlucken?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Leaj
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 160
Registriert: 15.05.2008, 12:06

Beitragvon Leaj » 25.04.2017, 16:46

Hallo Cordula,

schreibe hier ja nur noch selten, aber da muss ich dich doch korrigieren.

Seitdem ist es den Lufthafen gibt, gibt es dort auch das Schlaflabor, welches voher in der Intensiv angsiedelt war.

Also wäre dies auf jeden Fall ein denkbarer Weg.

Lg
C. (1982) & L. (1985), 1. Tochter (05/09), 2. Tochter (12/10) 2. Sohn (09/12), 3. Tochter (07/14), 3. Sohn (06/16 d-TGA), 4. Tochter (12/17) und 1. Sohn A (03/08 - 4.5.2013): Stammhirnschädigung: 14Tage ALTE => Reanimation => fehlender Schluckreflex, PEJ, Epilepsie, Monitorpflichtig, Beatmung im Schlaf, Port, Rolli ,TK seit 07/11,

Werbung
 
Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2439
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 25.04.2017, 19:22

Danke für die Info, jetzt habe sicher nicht nur ich etwas gelernt. Gut, dass es doch die sinnvolle Kombi Schlaflabor und (invasive) Beatmung irgendwo gibt. Bei meinen Jungs musste ich mich immer noch zwischen einem guten Schlaflabor und einem erfahrenen Beatmungsmediziner entscheiden. Da kamen im Jahr schon einige Termine an versch. Kliniken zusammen, zumal ein Spezialist für tracheotomierte Kinder sich noch an einer dritten Klinik betätigte. Schön, wenn es das alles irgendwo unter einem Dach gibt.
Danke !
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast