Therapie bei Kauergang und Abduktorenspasmus

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Stefan M.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 279
Registriert: 05.05.2013, 18:29
Wohnort: Bayern

Therapie bei Kauergang und Abduktorenspasmus

Beitragvon Stefan M. » 30.11.2016, 11:52

Hallo, unser Sohn ( 13 Jahre) hat einen ausgeprägten Kauergang und Abduktorenspasmus.

Wer hat Erfahrungen und Tips mit diesen Störungen ?

Vor allem würden uns Erfahrungen und Tips hinsichtlich konservativer Therapie interessieren.

Danke im voraus

Werbung
 
Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1931
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 30.11.2016, 12:04

Hey,

ich würde mal Osteopathie und Kenisio Tapes versuchen.
Mit Tapen haben wir in vielen Problematiken gute Verbesserungen erreicht.
LG Kuni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1931
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 30.11.2016, 12:09

https://physiosportkoeln.de/de/kinesio-taping.html
link mit kleinem Überriß zum Tapen
LG
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

MarinaH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 789
Registriert: 07.02.2012, 16:34

Beitragvon MarinaH » 17.01.2017, 15:58

Hallo!

Soll es wirklich Abduktorenspasmus heißen? Beim Kauergang sind eher die Adduktoren betroffen, typisch sind Innenrotation und "Aneinanderstoßen" der Knie.
Die Therapie richtet sich nach dem Ausmaß und der Grunderkrankung. Sie kann Orthesen und Nachtlagerung beinhalten, manchmal ist auch Botox sehr sinnvoll.
Wenn es Dein Sohn kann, sollte er Kraftübungen machen, vor allem für die Wade (Zehenspitzenstand) und die Oberschenkel- Treppensteigen, Radfahren und Seitwärtsgehen helfen. Außerdem Gangtraining auf dem Laufband in der Physiotherapie, wenn das möglich ist.
Der Kauergang wird in der Pubertät meist schlechter, wegen des zunehmenden Gewichts. Da er schwer zu behandeln ist, sollte das Therapiekonzept von einem erfahrenen Team begleitet werden- dazu gehört auch ein Orthopäde (der nicht immer operieren muss!)

LG Marina
Kinderärztin im SPZ

tuana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 16.10.2008, 22:07
Wohnort: Siegburg

Beitragvon tuana » 17.01.2017, 17:34

Erkundige dich über Perkutane Myofasziotomie nach Ulzibat methode ....:)
In schön klinik münschen .

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Therapie bei Kauergang und Abduktorenspasmus

Beitragvon Nina13 » 26.04.2019, 14:47

Hallo zusammen!

Ich habe auch einen Kauergang und eine spastische bilaterale Zerebralparese der Beine. Das Wort "Kauergang" hörte ich vor zwei Tagen beim Termin in einer Fachklinik zum ersten Mal. Im Mai wird eine Ganganalyse gemacht und Röntgenaufnahmen der Hüften und Füße. Erst danach entscheidet sich, welche Therapie sinnvoll sein könnte. Medikamente brachten jedenfalls keinen Erfolg ... :(

Im Forum habe ich schon viel darüber gelesen, dass regelmäßiges Fahrradfahren oder Schwimmen den Beschwerden entgegenwirken kann. Das werde ich ab sofort auch probieren.

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html


Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste