Nachfrage

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...

Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
ehemalige Userin

Nachfrage

Beitragvon ehemalige Userin » 18.07.2016, 18:39

Mandy B. hat geschrieben:
Beitrag verfasst am: 29.06.2016, 22:40


Hallo an alle,
Hallo Kirsten,

ich danke dir für deinen Beitrag:
mailankirsten hat geschrieben:
Gut, das habe ich dann gestern abend noch gemacht und Erica hat entweder bereits oder wird demnächst, sobald das RL Zeit lässt, diese mail an das Mod-Team weiterleiten. Das heißt Ihr werdet Euch also mit den hier gemachten Vorwürfen und auch den hier getroffenen Abmahnungen nochmal auseinandersetzen können/müssen.

Ich persönlich würde deswegen allen vorschlagen dieses Thema bis zu einer Entscheidung der Moderatoren ruhen zu lassen!

Grundsätzlich ist es ja so, dass die Threads zum Thema Inklusion in der Vergangenheit IMMER leidenschaftlich und oft auch - ich nenne es mal temperamentvoll Wink - geführt wurden.
Ich habe die Entscheidung des Modteams allgemeinpolitische und religiöse Threads nicht mehr zuzulassen voll mitgetragen, wie vielleicht manche gelesen haben.

Beim Thema Inklusion ist die Lösung nicht so "einfach". Die Frage, welche Haltung wir dazu einnehmen und ob und wenn ja, welche konkrete gesellschaftliche Änderungen von wem betrieben werden sollten, gehört nun mal zum "Kerngeschäft" dieses Forums.

Trotzdem denke ich, die Moderation muss eine grundsätzliche Entscheidung treffen, wie mit solchen strittigen aber eindeutig zum Thema gehörenden Diskussionen in Zukunft umgegangen werden soll.


So, ich warte nun - fast still Wink - auf die Antwort des Moderatorenteams zu der hier und im anderen Thread diskutierten Punkten -
ich bin sicher, diese Diskussion wird auch für Euch nicht vergnügungssteuerpflichtig Wink - danke an das Moderatorenteam!



Erica hat uns alles weitergeleitet und wir sind darüber in einer regen Diskussion.
Wir bitten um euer Verständnis, dass wir etwas mehr Zeit brauchen, um hier Entscheidungen zu treffen.


Einen schönen Abend wünsche ich!
Mandy


..bevor hier alle Moderatoren in den wohlverdienten Urlaub entschwinden, wollte ich mal nachfragen.....

Werbung
 
Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 18.07.2016, 19:03

Hallo Kirsten,

Wenn es Entscheidungen bzw. etwas Neues gibt, werden wir es ins Forum stellen, so wie immer.
Wir möchten Grundsatzentscheidungen nicht über's Knie brechen, sondern in Ruhe besprechen.

VG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 18.07.2016, 19:13

...na dann
schönen Urlaub!

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 01.08.2016, 14:49

Hallo Sabine,

ich habe Deine Info hier gelesen.

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 95#2043395

Dass Du als Foreninhaberin zusammen mit Deinem Mann vom Hausrecht Gebrauch macht, stelle ich nicht in Frage.


Inwieweit es sich bei den angesprochenen Threads um grobe Forenverstöße handelt, kann und möchte ich nicht beurteilen.

Teilweise erfolgte die Schließung bei ruhenden Threads, die zu diesem Zeitpunkt kaum besucht wurden.

Ich weiss auch nicht, ob alle User sich die Aufhebung von Sperrungen wünschen.


Aber meine Frage wäre, muss nicht allen die selbe bzw. eine Chance eingeräumt werden?

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 01.08.2016, 15:04

Hallo Esthe,

da nicht bei allen Userinnen dieselben Voraussetzungen im Vorlauf vorlagen, kann man nicht einfach alle gleich behandeln.
Wenn jemand schon eine Abmahnung in der Vergangenheit hatte, dann folgt bei der 2. Abmahnung automatisch die Sperrung.

Deshalb muss man das schon differenziert betrachten und daher haben wir uns auch die Zeit genommen, uns das genau anzusehen.

LG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 01.08.2016, 15:33

Deshalb muss man das schon differenziert betrachten und daher haben wir uns auch die Zeit genommen, uns das genau anzusehen.


Hallo Erica,

danke für Deine Antwort.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13792
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 02.08.2016, 01:45

Guten Morgen,

ich hätte da noch ein paar Anregungen an die Nutzung des Forums, da Ihr ja geschrieben habt, Ihr nehmt diese ernst, und werdet prüfen, ob man sie aufgreifen kann. Falls es noch mehr User gibt, denen sowas wichtig wäre, dann würde ich diese bitten, sich zu äußern. Falls ich jetzt allerdings da nur für mich alleine spreche (und evtl noch für diejenigen, die nicht mehr da sind), dann vergesst es.

> Ich würde mir mehr Transparenz wünschen. Mein Vorschlag wäre, den Grund für eine Abmahnung und eine Sperrung konkret und IM POST (also öffentlich) zu benennen. Das hat nichts mit Pranger zu tun, sondern macht Mod-Handeln nachvollziehbarer.
> Wenn ich das richtig sehe, dann ist die erste Abmahnung der endgültig gesperrten dagmar neo frea 2011 gewesen. Die zweite jetzt im Juli. Dazwischen liegen Tausende (!) Posts von Dagmar, die das Forum bereichert haben. Ich finde, man könnte eine Abmahnung also auch, wie Punkte in Flensburg und Einträge im Strafregister, nach einem oder zwei Jahren löschen. Oder hab ich eine Abmahnung übersehen? Bei Mirianna habe ich gar keine Abmahnung gefunden? Sind die nicht immer öffentlich, oder war das eine Sperre ohne Abmahnung?

> Dann hätte ich noch was auf dem Herzen wegen der Diskussionen über Inklusion und andere behindertenpolitische Themen: Kirsten hat es bereits besser formuliert, als ich es könnte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 71#2038071
mailankirsten darin hat geschrieben:Grundsätzlich ist es ja so, dass die Threads zum Thema Inklusion in der Vergangenheit IMMER leidenschaftlich und oft auch - ich nenne es mal temperamentvoll - geführt wurden.
Ich habe die Entscheidung des Modteams allgemeinpolitische und religiöse Threads nicht mehr zuzulassen voll mitgetragen, wie vielleicht manche gelesen haben.

Beim Thema Inklusion ist die Lösung nicht so "einfach". Die Frage, welche Haltung wir dazu einnehmen und ob und wenn ja, welche konkrete gesellschaftliche Änderungen von wem betrieben werden sollten, gehört nun mal zum "Kerngeschäft" dieses Forums.

Trotzdem denke ich, die Moderation muss eine grundsätzliche Entscheidung treffen, wie mit solchen strittigen aber eindeutig zum Thema gehörenden Diskussionen in Zukunft umgegangen werden soll.

Im RL heißt die Regel für Gruppenmoderation: wer moderiert, der diskutiert nicht und wer diskutiert, der moderiert nicht - je kontroverser und leidenschaftlicher eine Diskussion geführt wird, desto weniger würde man davon abweichen. Hier ist die Situation noch einmal eine andere , denn es wird und muss von den Mods "nebenher" geleistet werden können.

Persönlich würde ich es jetzt für eine gute Lösung halten, wenn dennoch bei so strittigen Themen wie z.B. Inklusion eine gesetzt neutrale Moderation, d. h. eine die absichtlich nicht mitdiskutiert, erfolgen würde. ( es ist mir klar, dass dies leider einen deutlichen Mehraufwand in der Moderation bedeutet ) Zudem gilt m.E. immer die alte Schiedsrichterweisheit wer die 1. Halbzeit großzügig pfeift, kann die 2. nicht streng pfeifen. Ich finde beide Halbzeiten sollten zukünftig vom allerersten post an streng gepfiffen werden!
(die Hervorhebung ist von mir, ich finde, das sind zwei faire und wichtige Vorschläge).

Wer länger hier dabei ist weiß, das Forum lebt sehr von der Fülle der Informationen, und von dem weit überwiegend sachlichen und empathischen Umgangston, aber eben auch von der Streitbarkeit und persönlichen Haltung der User, und von deren Meinungsvielfalt.
Dass das keine leichte Arbeit ist für Mods, sehe ich auch, umso mehr braucht es vielleicht noch klarere Strukturen?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 02.08.2016, 02:23

Hallo Engrid,

Die von Dir geforderte Klarheit ergibt sich für jeden User aus den Nutzungsbedingungen und dem Hausrecht.
Jeder sollte vielleicht vor dem Absenden eines Posts dieses noch einmal anschauen und selbst entscheiden, ob man meint, einen guten und nicht beleidigenden Ton getroffen zu haben, so als Beispiel.

Und nein, wir diskutieren unsere Entscheidung nicht öffentlich.
Lest selbst nach, was zu der betreffenden Zeit alles gepostet wurde und fragt euch mal, was ihr als Mods wohl gemacht hättet.

Im übrigen gab es eine öffentliche Ermahnung an die Betroffenen bereits Ende Mai, es kam also nicht aus dem Nichts ohne Vorwarnung.

LG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13792
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 02.08.2016, 08:12

Guten Morgen,

Erica hat geschrieben:Lest selbst nach, was zu der betreffenden Zeit alles gepostet wurde
Ist das Dein Ernst?
Erica hat geschrieben:Ende Mai
Jetzt bin ich eine, die eigentlich ziemlich viel da war im Mai, aber halt in keiner Streiterei-Diskussion, und ich hab Übung im Buddeln, und auch für mich wäre es jetzt sehr mühsam, danach zu graben. Ich habe keine Ahnung, ob und in welchem Thread Mirianna im Mai sich im Ton vergriffen hatte.
Das meine ich mit Intransparenz.

Ich hab das "Hausrecht" gelesen. Mir ist das schon klar, dass Ihr das so machen könnt, wie Ihr es für richtig haltet. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass da nicht nur Klarheit herrscht, was Benehmen der normalen User betrifft und Sanktionen bei Zuwiderhandeln, sondern dass auch Klarheit herrscht, was das Handeln der Mods betrifft und Entscheidungen von "oben".
Das ist das Haus von Sabine und Thomas, schon klar geworden. Das ist ein sehr verdienstvoller und erfolgreiches Gebäude, und es braucht viel Pflege. Aber es gibt hier ein soziales Miteinander, vielfältige verknüpfte Beziehungen, eine Menge Menschen, die ein und aus gehen. Die Herzblut und Zeit investieren.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 02.08.2016, 08:26

Guten Morgen,

ich schliesse mich Engrid an!
Ich bin ja eine der gesperrten User, die anscheinend (anders als andere) gerade nochmal an der lebenslangen Sperre vorbeigeschrammt sind und für mich ergibt sich die Klarheit "leider" nicht aus den Nutzungsbestimmungen.

Bei meiner Abmahnung wurde mit den Nutzungsbedingungen argumentiert
http://www.REHAkids.de/phpBB2/reg_agreement.php
Da mir nicht bewusst ist, dass ich gegen diese Nutzungsbedingungen so massiv (oder überhaupt) verstossen habe, dass sogar ein lebenslanger Ausschluss gerechtfertigt scheint, bemühe ich mich gerade per PN die Gründe heraus zu bekommen.

Nur wenn Klarheit bezüglich Regeln und Verhaltenskodex herrscht und eine Konstanz in den Konsequenzen, ist es mir und anderen ja überhaupt möglich, sich an diese zu halten.

Auch möchte ich mich der Frage anschliessen, ob eine Abmahnung irgendwann wieder "verfällt".
So wie bei jedem Verbrecher, welcher Tat er sich auch immer schuldig gemacht hat, die Bewährungszeit begrenzt ist, bzw. er wieder als unschuldig gilt, wenn die Strafe erfolgt ist.


Viele Grüße
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: belleclaire und 10 Gäste