Nachfrage

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...
Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 02.08.2016, 21:09

Hallo Maria,

ich schließe mich einfach mal Jörgs Beitrag komplett an...
Ich übernehme nicht die Verantwortung dafür, wenn User Threads ausarten lassen und sich nicht respektvoll verhalten können. Jeder ist für das, was er schreibt, selbst verantwortlich.

VG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

Werbung
 
rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1674
Registriert: 28.04.2012, 16:34

Beitragvon rena99 » 02.08.2016, 21:11

Ich unterschreibe mal bei Jörg, der ja schon früh darauf hingewiesen hat, dass Metadiskussionen die Folge sind, wenn man zu viel Diskussion über die Moderation eines Forums zulässt. Sehen wir in der Tat hier gerade. Und auch ich beteilige mich gerade daran, aber eines ist mir noch wichtig:
Ich bin absolut sicher, es wäre nicht so ausgeartet, wenn die Moderation früher/anders reagieren hätte können! Das ist nicht ausschliesslich Usern zuzuschreiben, dass es einen solchen Verlauf genommen hat!
Es sind ausschießlich die User, die Nutzer eines Forums, die für den Verlauf eines Threads verantwortlich sind. Eine Moderation kann da nur wenig bewirken, eigentlich nur das Schlimmste verhindern und dafür sorgen, dass der Betreiber nicht auch noch in rechtliche Schwierigkeiten kommt.

"Urteile nicht über andere, bevor du nicht 1000 Schritte in ihren Mokassins gelaufen bist." (indianische Weisheit)

LG Rena, die das alles schon in anderen Foren gesehen hat, leider.
Rena mit Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)
"Jeder Zwang ist Gift für die Seele." (Ludwig Börne)

Biancamit2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 826
Registriert: 27.03.2009, 20:34

Beitragvon Biancamit2 » 02.08.2016, 21:14

Selbstverständlich hat Moderation oder nicht Moderation Einfluß auf den Verlauf. Allerdings sollte jeder User sich selbst so weit im Griff haben, dass ein Thread auch dann nicht komplett ausufert, wenn die Diskussion nicht gleich von den Mods bemerkt/ moderiert wird.

Und dass die Diskussion sich dann, nach erfolgter Moderation, anders entwickelt ist ja so gewollt, das ist doch Sinn der Sache.

Allerdings finde auch ich, wenn jemand verwarnt wird sollte das komplett öffentlich gemacht werden mit Begründung, so dass man auch weiß, was nicht ging und warum nicht.

LG
Bianca mit Sohn (2004, Skoliose, LRS) und Tochter (02.2009 Frühchen 29+0, ICP, PVL, spastische Diparese, und manch anderes) und zwei Sternchen *2003 *2008 fest im Herzen

konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1077
Registriert: 18.07.2015, 12:00

Beitragvon konik » 02.08.2016, 21:28

Hallo ,

Ich möchte nur so viel dazu sagen:

In der Vergangenheit, wurde immer wieder die Verhaltensauffälligen Kinder immer wieder als das Übel bezeichnet.
Immer wieder haben Einige hier , auch ich , versucht zu erklären .
Beispiele aufgezeigt wo es gelungen ist, tolle Fortschritte aufgezeigt usw . Ich empfand das , unter Eltern von behinderten Kindern als besonders grausam .
Das war auch der Grund für mich in dem besagten Faden deutlicher zu werden.
Ich habe noch nie hier im Forum gelesen das es bei irgend einer Behinderung auch nur im Ansatz sowas gibt.
Wenn ich all die Beleidigungen zusammennehme wo ruhig geblieben wurde , wo wirklich keiner zurück beleidigt hat ec dann überwiegt das. Ins besonderender der gesperrten Nutzer.

Es geht hier auch nicht nur um Inklusion , sondern auch um Erwachsene eingeschränkte Benutzer , Harz 4 Bezieher , alle Fäden von Nela nur um mal ein Paar zu nennen. Überall werden die Schwachen nieder gemacht. Als nicht tragbar bezeichnet....da entsteht unweigerlich für die Betroffenen der Eindruck das man so angesehen wird. Das die Meinung wie zB in dem Faden der eskaliert ist , fest steht von Einzelnen die sich und ihre Kinder als bessere Behinderte , die Beschützenswerten was auch immer zu sehen. Das seit vielen Monaten . In meinen Augen , war es also klar , das es irgendwann mal rumpelt.

Mein größter Wunsch wär das sich Alle repetieren, das wird wohl aber Wunschdenken bleiben.
Jede Entgleisung zu melden , finde ich auch schwierig, denn auch jeder hat mal einen doofen Tag.
Ob das die Lösung ist ? Keine Ahnung.


Liebe Grüße

Koni

NicoleWW
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1340
Registriert: 11.05.2012, 16:13
Wohnort: Hülben

Beitragvon NicoleWW » 02.08.2016, 23:36

Hallo,

ich habe einiges mitgelesen in denen deutliche von den Moderatoren auf Fehlverhalten oder unerwünschtes Verhalten hingewiesen wurde, auch mit Begründung.
Teilweise wurde auch von Usern geschrieben "ich schreib das jetzt egal ob ich verwarnt werde" (vielleicht nicht im Wortlaut aber sinngemäß).
Ansonsten stimme ich Koni zu.
Ich fand es teilweise schon erschreckend wie User die sich selbst als jemand mit guter Kinderstube und Erziehung bezeichnen , ganz mies auf andere eingehackt haben, Behauptungen aufstellen die wir nicht wissen können und mit Wortwahl der untersten Schublade. Manchmal denke ich, sie merken es gar nicht und wenn sie darauf hingewiesen wurden waren sie sehr beleidigt.
Also ich finde nicht dass die die Moderatoren es nicht offen geschrieben haben was nicht ok war.

Und wie Jörg schon schrieb, es kommt nicht unbedingt auf das einzelne Wort an sondern in welchen Zusammenhang man es benutzt.

Liebe Grüße
Nicole
Nicole (70, Morbus Bechterew, Asthma) mit

J.M. (92)
J.C. (93)
J.E. (95, ADHS, E80.4)
A.M. (04, F93.3, F98.8, F81,1)
S.F. (04,F84.5, F98.8, J30.3, E80.4, J45.0)
V.L. (07, J45.1, F98.0)
J.K. (07, F84.5, F98.0)

rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1674
Registriert: 28.04.2012, 16:34

Beitragvon rena99 » 03.08.2016, 10:30

Es sind ausschießlich die User, die Nutzer eines Forums, die für den Verlauf eines Threads verantwortlich sind.
Mir ging es bei dem Satz um die Verantwortung, nicht den Verlauf :wink:

LG
Rena
Rena mit Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)
"Jeder Zwang ist Gift für die Seele." (Ludwig Börne)

Ronja123
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 259
Registriert: 24.03.2012, 15:40

Beitragvon Ronja123 » 03.08.2016, 10:57

... eine andere Userin aber abgemahnt wird, wenn sie sagt, Deutsche würden gern glotzen und dieser Diskussion sogar rassistische Hetze unterstellt wird....
Hallo Maria, all,
meine Abmahnung wurde zurückgezogen, ich denke sie wurde etwas zu schnell und in der Hitze des Gefechts ausgesprochen, Moderatoren sind halt auch nur Menschen! Soweit ich es verstanden habe, werden Entscheidungen auch nicht von einem einzelnen Mod. sondern im Mod.-Team getroffen, d.h. per Mehrheitsbeschluss. Das finde ich gut.
Eine gewisse Transparenz was die Entscheidungen betrifft sollte es schon und auch direkt an Ort und Stelle geben, damit sie nachvollziehbar sind und die anderen User auch lernen, wo in diesem Forum Grenzen gezogen werden.
Ich würde mir auch wünschen, dass bei Diskussions-Threads dieser Art neutrale und unparteiische Moderatoren ein Auge drauf haben, da sonst bei Usern der Eindruck entsteht, dass nur die Postings einer "Partei" kritisch beäugt werden und die anderen nicht.
Mir werden die Beiträge der gesperrten User auch sehr fehlen, mögen manche vielleicht grenzwertig gewesen sein - ich kann es nicht beurteilen da ich auch nicht so viel hier bin - so waren sie doch auch sehr bereichernd und informativ!
Karin
mit Tochter 18 J. Down Syndrom

Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 03.08.2016, 11:27

Hallo Ronja,

danke, dass Du es selber schreibst.
Das war, worauf ich mit
Ich verstehe nicht, warum man dann nicht sagt, da ist vieles nicht so gelaufen, wie es sein sollte.... von Userseite und von Modseite war nicht alles gut und vielleicht auch das eine oder andere Mal falsch oder eine Überreaktion.
Es werden Grundsätze für beide Seiten festgelegt und kommuniziert (Klarheit geschaffen), damit das nicht wieder so passiert und nochmal neu gestartet.
hinaus wollte!
Für mich persönlich war Deine Abmahnung übrigens der Gipfel der Eskalation,
Öl ins Feuer statt Deeskalation, ab da ging es richtig ab!

Aber so ist es eben das Forenleben...
manche machen Fehler und werden weder ermahnt, noch angesprochen.
Manche machen Fehler und erhalten noch eine Chance
Manche machen Fehler und werden rückwirkend vor vollendete (lebenslange) Tatsachen gestellt!
Und manche machen Fehler und rudern dann still und heimlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit zurück und es war nie etwas gewesen.

Viele Grüße

PS: Übrigens ist es doch wohl selbstverständlich, dass jeder für das verantwortlich ist, was er schreibt und wie er sich in welcher Weise einbringt und damit Einfluss auf die Diskussion nimmt.

Nun habe ich aber wirklich alles gesagt!
Nochmal vielen Dank, dass in diesem Thread (anders als in anderen) Meinungen von allen Seiten und sogar Kritik zugelassen wurden!
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 03.08.2016, 11:57

Hallo Maria,

was soll ich Dir noch antworten?
Du hast nun in diesem Thread das 12. Posting verfasst, mit viel Kritik und Vorwürfen an die Moderation.

So langsam geht mir da die Puste aus, denn es ist von unserer Seite alles gesagt...

Vielleicht ist es mal Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen?

VG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 03.08.2016, 12:10

Hallo,

Ja Maria, so ist das wohl mit dem Forrenleben so, so sehe das auch - ich glaube, man kann und sollte es an der Stelle mit der Metadiskussion jetzt einfach gut sein lassen.

Alle Beteiligten haben ihre Position erläutert, die Moderation solch kontroverser Themen soll (oder muss mangels Alternative) nach Meinung der Mods genauso weitergeführt werden.

Wer die ganze Angelegenheit mitverfolgt hat -oder selbst eingebunden war- hat sich seine Meinung gebildet und entscheidet selbst, wie er damit umgeht. ( die anderen, wird es wahrscheinlich sowieso nur mäßig interessieren)

Im Interesse des Forum, das ja für viele Leute einfach ein wertvolles Nachschlage- und Informationswerk und ein Platz ist, an dem sie sich emotional aufgefangen fühlen, würde ich persönlich jetzt auch einfach einen Schlussstrich ziehen.

Schöne Zeit allen!


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste