Nachfrage

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...
Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3411
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 02.08.2016, 20:38

Hallo T.Sophie,

genau das frage ich mich auch!

Aber es ist doch irgendwie klar, welche Wörter man nicht äußern darf?

Wie zb: Schimpfwörter, rassistische Äußerungen usw.
Oder meintest du das nicht?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Werbung
 
Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 02.08.2016, 20:39

.
In deinen Augen haben also nun die Mods Schuld daran, dass sich User im Ton vergriffen und Stimmung gegen die Mods gemacht haben? Sehr eigenartige Sichtweise...
Hallo Sabine,

das habe ich weder so geschrieben und ich denke auch nicht, dass das ernsthaft so verstanden werden kann.
Ich denke doch, wir sind einer Meinung, dass Moderation (oder fehlende Moderation) maßgeblichen Einfluss auf einen Diskussionsverlauf hat?

Viele Grüße
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 02.08.2016, 20:40

Mir ist und bleibt unklar was nun verboten ist und was nicht.

Hallo,

es geht hier weniger um Verbote, als um gewünschten Respekt. Ich habs ja schon gesagt, dass ich auch manchmal eine Provokation geschrieben habe. Ich bin aber der Meinung, dass ich mich darum bemühe, nicht persönlich zu werden. Auch das lässt sich vielleicht manchmal nicht vermeiden. Ich habe auch noch mal nachgeblättert und finde von Sabine und Erica mehrere Kommentare, in denen das Verhalten kritisiert, auch direkt angesprochen wird. Schon im ersten Teil Integration/Inklusion. Ich habe mich auch schon persönlich entschuldigt, wenn ich übers Ziel hinaus geschossen bin........Ich würde Diskussionen differenziert betrachten. Was bei dieser neuen Debatte hier fehlt................Eine Entschuldigung an die Mods. als angemessen zu betrachten.

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 02.08.2016, 20:43

eigentlich ist es ganz einfach: 1. Wir ermahnen, wenn der Tonfall grenzwertig wird. Das war in den diskutierten Threads immer wieder geschehen, es wurde sich aber nicht daran gehalten, sondern munter weiter gemacht.
...na das habe ich aber deutlich anders wahrgenommen - genau deswegen hatte ich ja vorgeschlagen, dass genau diese kontroversen Diskussionen zukünftig anders moderiert werden müssen.

Denn ich finde es enorm wichtig, dass auch weiterhin offen aber eben auch kontrovers diskutiert werden kann

UNd zwar gerade über die Themen, die gesellschaftlichen und poltischen Wandel im Umgang mit Behinderung betreffen und bei denen es ( noch?) sehr unterschiedliche Meinungen gibt.
Das geht m.E. aber nur mit einer neutralen Moderation, die verhindern kann, dass es zu diesen Eskalationen von Themen führt.

Benutzeravatar
T.Sophie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1676
Registriert: 08.09.2013, 11:38

Beitragvon T.Sophie » 02.08.2016, 20:44

Hallo!

Ja, das Schimpfwörter nicht in Ordnung ist, ist mir bewusst.
Allerdings scheint ja auch das Wort Kotzen verboten zu sein und das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Und mein Eindruck ist auch, das weitere Wörter verboten / unerwünscht sind und ich kann leider nicht so ganz verstehen welche das nun sind und welche nicht.
Deswegen wünsche ich mir ja eine deutlichere Auflistung der Dinge die verboten sind. Nicht alle wissen so etwas automatisch.


LG T.Sophie
Baujahr 1988 / diverese Traumafolgestörungen / Tinitus, Dysplasie im Knie / chronische Magen-Darm-Probleme (subtotale Dickdarmentfernung + Entfernung der Galle)
SBA mit 60GdB ohne Merkzeichen

ein.ZIG.Artig

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 02.08.2016, 20:49

Hallo Maria,

naja, dieses Zitat hier liest sich schon so, als ob wir Mods mit verantwortlich für das Ausarten von Threads durch User seien...

Ich bin absolut sicher, es wäre nicht so ausgeartet, wenn die Moderation früher/anders reagieren hätte können! Das ist nicht ausschliesslich Usern zuzuschreiben, dass es einen solchen Verlauf genommen hat!
VG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 02.08.2016, 20:50

Nachtrag : - ich meinte natürlich, das zunächst nicht eingegriffen wurde, aber dann eben sehr deutlich..... Ich habe das Bild von 1. und 2. Halbzeit benutzt

Ich bin jetzt aber aus dieser Diskussion draussen meine Argumente habe ich gebracht, mehr kann ich nicht tun.

- wünsch Euch einen schönen Abend -

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitragvon Jörg75 » 02.08.2016, 20:59

Moin,
Ich denke doch, wir sind einer Meinung, dass Moderation (oder fehlende Moderation) maßgeblichen Einfluss auf einen Diskussionsverlauf hat?
ich finde und denke, hier machen es sich einige viel zu leicht, wenn sie Verantwortung für einen Diskussionsverlauf in erster Linie auf die Moderation abschieben.
Die erste, größte und direkteste Verantwortung für einen Diskussionsverlauf haben die/wir Diskutanden! Solange die sich vernünftig und respektvoll benehmen, auf Sachargumente setzen (vor mir aus auch mit ein bißchen Emotionalität) und die anderen Diskutanden als Menschen mit vielleicht abweichender Meinung wahrnehmen und behandeln, solange braucht man keine Moderation!

Ich glaube auch nicht, dass es hier um einzelne Wörter geht, die "verboten" sind, und ich glaube auch, man kann einfach keine Liste mit verbotenen Wörtern aufschreiben, da sich eine erlaubte oder unerlaubte Verwendung eines Wortes immer auch aus dem Kontext ergibt .. als Beispiel, weil es genannt wurde: Mag man "Ich finde deine Meinung und deine Einstellung zum Kotzen" als unerwünscht ansehen, so dürfte es bei "Mein Kind musste heute aufgrund seiner Behinderung mehrfach kotzen" schon wieder anders aussehen. Alleine das Wort "kotzen" auf die Verbotsliste zu setzen, dürfte nicht weiterführen.

Ich finde, hier wird viel zu sehr auf der Moderation und dem Team herumgehackt und viel zu wenig die Eigenverantwortung von uns Forenusern angenommen!

Gruß,
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 02.08.2016, 21:01

Hallo Maria,

naja, dieses Zitat hier liest sich schon so, als ob wir Mods mit verantwortlich für das Ausarten von Threads durch User seien...

Ich bin absolut sicher, es wäre nicht so ausgeartet, wenn die Moderation früher/anders reagieren hätte können! Das ist nicht ausschliesslich Usern zuzuschreiben, dass es einen solchen Verlauf genommen hat!
VG
Erica
Hallo Erica,
Ich denke doch, wir sind einer Meinung, dass Moderation (oder fehlende Moderation) maßgeblichen Einfluss auf einen Diskussionsverlauf hat?
Viele Grüße
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!

Werbung
 
Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 02.08.2016, 21:07

Ok Jörg, Du hast Recht, ich mache es mir zu einfach:
Moderation hat KEINEN maßgeblichen Einfluss auf Forendiskussionen :roll:

Ich schliesse mich nun anderen an und ziehe mich an dieser Stelle wirklich zurück!

Einen schönen Abend!
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste