Hannelore Rüsch, Ein ganz besonderes Leben

Berichte von Eltern, die mit einem besonderen Kind leben

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Hannelore Rüsch, Ein ganz besonderes Leben

Beitragvon Sabine » 07.12.2015, 12:15

Hallo,

Userin "Hannefloh" hat ein Buch über das Leben mit ihrem geistig behinderten Sohn Florian herausgebracht und es mir zum Lesen zugeschickt.
Florian ist das dritte Kind der Familie - ein gewünschtes Nesthäkchen. :)
Mutter Hanne bemerkt früh, dass ihr Nesthaken irgendwie "anders" ist als ihre anderen beiden Kinder es im Baby- und Kleinkindalter waren; sehr umtriebig, ruhelos mit Konzentrationsproblemen. Trotzdem kommt er in einen "normalen" Kindergarten, wo er viele Freunde hat und es ihm gut geht. Erst zum Schuleintritt wird klar, dass Florians "Hinten-an-Sein" doch ernstere Konsequenzen nach sich zieht als gedacht. Er kann keine Regelschule besuchen, selbst für die LB-Schule reichen seine Fähigkeiten nicht aus. Die Eltern sind am Boden zerstört. Ihr Kind sieht doch ganz normal aus, man sieht ihm seine Behinderung nicht an. Und trotzdem ist Florians geistige Behinderung so ausgeprägt, dass nur eine entsprechende Förderschule für ihn in Frage kommt.
Dort blüht er aber bald auf und die Eltern sehen, dass er dort genau "richtig" ist, wie Hanne schreibt. Die Inklusionsbestrebungen steckten damals, als Florian eingeschult wurde (er ist heute im Teenageralter), noch in den Kinderschuhen - Hanne wägt aber sehr realistisch das mögliche Für und Wider dieser Beschulungsmöglichkeit für ihren Sohn ab - und kommt zu dem Schluss, dass es so wie es für Florian gelaufen ist, ein guter Weg gewesen ist. Zumal Florian durch das Engagement seiner Eltern immer Kontaktmöglicheiten zu anderen Kindern hatte - auch zu nicht behinderten Kindern, obwohl es schon immer schwieriger wurde, diese Kontakte zu halten.

Für mich als Mutter eines schwer mehrfach behinderten Kindes war es interessant zu lesen, wie Eltern mit einem mobilen, geistig behinderten Kind, dem man seine Behinderung auf den ersten Blick nicht ansieht, umgehen und welche Schwierigkeiten sich auch durch das "normale" Aussehen des Kindes ergeben. Wenn es sich dann nämlich nicht altersentsprechend verhält, müssen Eltern schnell mit Argumenten bei der Hand sein und für Klärung sorgen. Zudem braucht Florian auch als älteres Kind und Fast-Jugendlicher immer noch Beaufsichtigung und verantwortungsvolle Begleitpersonen. Für die Familie nicht immer einfach - trotzdem machen sie das beste aus der Situation und sehen dem Lebensweg ihres Sohnes gelassen entgegen. Denn auch er wird seinen Platz in der Gesellschaft finden - mit Hilfe seiner engagierten Eltern und Geschwister!

Das Buch gibts bei amazon als Taschenbuch:
http://www.amazon.de/Ein-ganz-besondere ... uf+hundert

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Werbung
 
bianca111
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 278
Registriert: 31.03.2011, 20:22
Wohnort: Marburg

Beitragvon bianca111 » 07.12.2015, 13:01

Hallo Sabine

Danke für den Tip ,gerade als Ebook bestellt und heute abend fange ich an :D

lg Bianca
Bianca mit Söhnchen geboren April 2010 Kiss Syndrom Seit November 2015 Diagnose ADHS (leider sehr ausgeprägt)

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 07.12.2015, 19:31

Hallo,

huch, habt ihr alle seit heute morgen bestellt? :shock: :o
Jetzt ist schon alles ausverkauft. Also wer noch ein Exemplar haben will, setzt sich am besten per PN mit Hannefloh in Verbindung.

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Benutzeravatar
hannefloh
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 14.10.2008, 12:02
Wohnort: Hainburg

Beitragvon hannefloh » 10.12.2015, 17:47

:lol: Vielen Dank liebe Sabine, dass Du mein interessantes Buch so schnell ins Netz gestellt hast.

Sorry, das es nicht verfügbar war. Ich hatte es nur noch mal kurz neu hochgeladen, weil ich noch zwei Rechtschreibfehler endeckt hatte und das nachdem 3 Personen es 5 x Korrektur gelesen haben haben :roll:
Wer kein Amazon hat kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. :lol: Kommt mit in das Abenteuer Leben. :lol:
Hanne Bj. 67, Harald Bj.60, Kathy Bj.92, Martin Bj. 95 und unser Schatz Florian Bj.03
Hirnfehlbildung, Microcephalie, geistig behindert, Gendefekt Partielle Trisomie 7.

Unsere Geschichte als Buch auf Amazon erhältlich: Ein ganz besonderes Leben Von Null auf Hundert behindert, doch trotzdem glücklich

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 988
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 12.12.2015, 19:49

Hallo

Mir hat das Buch von Hanne sehr gut gefallen und ich bin im Übrigen so eine Person, die bei Amazon zu keiner gültigen Bestellung fähig ist. Ich und weitere Schweizer Personen erhalten stets (und nicht erst bei Hanne) die Mitteilung, der Verlag - der Verkäufer liefere nicht in die Schweiz.. Somit war ich erst ziemlich ratlos, nahm dann aber mit Hanne Kontakt auf und ganz unbürokratisch schickte sie mir 2 Bücher, sogar signiert-einfach gegen Vorauskasse. Hat alles prima geklappt und ich kann das so sehr empfehlen..

Hier noch ein paar persönliche Gedanken zum Buch:

In vielerlei Hinsicht ist dieses Buch einzigartig. Zum einen, da es vom Leben mit einem Kind erzählt, das geistig behindert ist, jedoch vom Aussehen her nicht als derart eingeschränkt wahrgenommen wird. So wird Florian dauernd überschätzt, sein Verhalten als unerzogen gewertet.
Florian hat ausserdem eine sehr seltene Chromosomenanomalie, zu der im deutschsprachigen Raum noch nie ein Buch aus der Elternperspektive veröffentlicht wurde.
Florian teilt damit das Schicksal vieler Kinder, deren Gendefekte oder Chromosomenabweichungen eine Laune der Natur darstellen. Kinder, die in keine Schublade passen und leider allzu oft nicht als das gesehen werden, was sie sind. In erster Linie einzigartige, liebenswerte Menschen. So erschüttern auch die geschilderten Erfahrungen mit einem Arzt im SPZ, der von Anfang an kein gutes Haar an Florian finden wollte und dem Jungen nie auch nur eine geringe Chance gab, sein Herz zu berühren.
Florians Mama versteht es, ihre Erfahrungen in packender Art einer breiten Leserschaft zu vermitteln. Das Buch ist nicht nur für ähnlich betroffene Eltern geschrieben, sondern auch für Eltern, deren Kinder nicht behindert sind. Es kann sensibel machen für die Gefühle von Eltern behinderter Kinder - z.B. wenn man sie ausschliesst, es zeigt aber auch, wie kostbar Menschen wirken können, in dem sie das spezielle Kind ganz selbstverständlich annehmen, mitnehmen und an es denken.
Eltern besonderer Kinder können in diesem Buch hilfreiche Anregungen und Hinweise finden und auch Mut daraus schöpfen und Elan, nicht aufzuhören, auf die Rechte des besonderen Kindes aufmerksam zu machen.

Ein sehr lesenswertes Buch, das ich allen empfehlen kann.


Liebe Grüsse
Bea :)
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 480
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 12.12.2015, 21:09

Hallo,

hab mir das Buch gleich heute bestellt - bin schon sehr gespannt!
Danke für die Empfehlung!!

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose
Tochter (geb. August 2015)

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 12.12.2015, 22:34

Hallo,

das Buch ist jetzt wohl auch über amazon wieder bestellbar!

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Benutzeravatar
marion mo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 16434
Registriert: 01.08.2007, 21:21

Beitragvon marion mo » 12.12.2015, 22:54

Hallo zusammen !
Ja ,es ist wieder zu bestellen .Montag soll es hier sein.Ich bin schon gespannt.

LG Marion
Wenn ihr mich sucht,sucht mich in euren Herzen.Habe ich dort eine Bleibe gefunden,werde ich immer bei euch sein.
(Rainer Maria Rilke)

Benutzeravatar
hannefloh
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 14.10.2008, 12:02
Wohnort: Hainburg

Beitragvon hannefloh » 14.12.2015, 17:46

:lol: :shock: :lol: Hallo Ihr Lieben da draußen.

An alle die mein Buch: Ein ganz besonderes Leben Von Null auf Hundert behindert, doch trotzdem glücklich, gelesen haben.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr für mich eine Bewertung auf Amazon hinterlasst, ( Sterne verteilen).

:lol: Ich wünsche Euch allen ein schönes besinnliches Weihnachtsfest. Eure Hannelore Rüsch
Hanne Bj. 67, Harald Bj.60, Kathy Bj.92, Martin Bj. 95 und unser Schatz Florian Bj.03
Hirnfehlbildung, Microcephalie, geistig behindert, Gendefekt Partielle Trisomie 7.

Unsere Geschichte als Buch auf Amazon erhältlich: Ein ganz besonderes Leben Von Null auf Hundert behindert, doch trotzdem glücklich

Werbung
 
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9039
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 14.12.2015, 22:05

Habe es bestellt und bin gespannt :wink:
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste