Orfiril long-Aufbewahrung - Dose war evtl. offen?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

nesli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.09.2014, 22:19

Orfiril long-Aufbewahrung - Dose war evtl. offen?

Beitragvon nesli » 10.10.2014, 19:47

Hallo

Meine tochter nimmt ja orfiril long retard kapseln. Wir machen die kapseln auf sie bekommt die minitabletten quasi. Heute ist mir aufgefallen das die packung zu war bzw. Diese Kindersicherung war drin aber es war schief. Weiß nicht wie ich es beschreiben soll die sicherung ist drin aber wenn man die box hoch hält sah man das die klappe schief sitzt. Kann so Luftfeuchtigkeit rein kommen und das medikament verliert seine wirkung?

Würde mich auf antworten freuen

Glg nesli

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7242
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 10.10.2014, 20:17

Hallo!

Soweit ich weiß kann höchstens die Kapsel durch die Feuchtigkeit klebrig werden.
Wir richten die Kapseln (und die anderen Medis) immer in einer Wochen-Dosette, das war noch nie ein Problem.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1931
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 10.10.2014, 20:21

Hallo,
unser Sohn bekommt diese Orfiril ret. seit 2004, wir richten die Tabletten, (er hat noch ganz viele andere dazu), immer in Medikamentendispensoren für eine Woche vor, da ist es auch nicht luftdicht darin, war aber noch kein Problem.
Vielleichg hilft Dir das
LG Kunni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

corina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 261
Registriert: 26.02.2010, 13:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon corina78 » 10.10.2014, 22:40

Hallo ihr.
Also mein Sohn bekommt auch orfiril Long.
Das mit der Wochendosierung habe ich auch versucht.bei uns sind die kleinen Kugeln aufgequollen.
Als wir die Kapseln öffneten klebten die Kugeln zusammen.
Mir sagte die Apotheke ,dass die unbedingt in der Verpackung
bleiben müssen ?!?!?
Aber um auf die Frage von Nelsi zurück zu kommen,
Kannst du ganz beruhigt sein wenn du eine Kapsel raus
nimmst und du hörst sie die Kügelchen noch rascheln.
Dann haben sie keine Feuchtigkeit gezogen
Corina
Corina'78 Carsten'71 mit Lukas'96 Finn'05 und Mattis'09 perinataler Asphyxie Abgar 3/3/6 Ph.6,81
Mikrozephalie,CP, mehr geistig betroffen als körperlich (keine Spastik).

Sabi73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 225
Registriert: 21.10.2013, 14:41
Wohnort: Jena

Beitragvon Sabi73 » 10.10.2014, 22:46

Hallo nesli,

Ich würde die Dose morgen mit in eine Apotheke nehmen und dort nachfragen....das kostet nichts und dann weißt Du es sicher...

Liebe Grüße
Sabi73
Mama *1973
Tochter * 12/2007 -alles gut
Sohn * 07/2010- F84.11 Autismus mit atypischer Symptomatologie, F82 umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen, nach anderer Einschätzung frühkindlicher Autismus F84.0, SBA 60% mit "H", Pflegrad 3

nesli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.09.2014, 22:19

Beitragvon nesli » 10.10.2014, 23:04

Erstmal danke für die antworten...
Das mit den raus legen sollten wir eigentl. nicht machen hieß es im Krankenhaus.
@ corinna also ich hab den versuch gemacht und die kügelchen in der kapseln rascheln noch. Man man wir müssen noch vieles lernen....
Glg an alle

Benutzeravatar
Kati_S
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 712
Registriert: 23.09.2007, 22:13
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Kati_S » 17.11.2014, 11:54

Hallo,

wir bereiten auch die meisten Medikamente wochenweise vor, haben uns das aber beim Orfiril long abgewöhnt. Wir haben eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit im Haus und man sieht es den Kapseln an, wenn sie eine Weile außerhalb der Dose lagen (die Dossetten oder wie auch immer die jeweiligen Teile heißen, sind ja leider nicht luftdicht).

Bei uns ist es so, dass es ca. 2 Tage problemlos geht, danach werden die Kapseln bzw. die Kügelchen glasig und klebrig - und verlieren dann auch ihre Wirkung. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit funktioniert es entsprechend länger, aber inzwischen haben wir uns dran gewöhnt, das Orfiril immer erst morgens für den jeweiligen Tag vorzubereiten - das ist hier kein Problem, auch wenn in irgendwelchen Merkblättern steht, man solle die Kapseln immer direkt aus der Packung nehmen und höchstens 2 Stunden offen lagern. Da wir abends nur eine halbe Kapsel geben, gibt es am ersten Tag eben 25 abgezählte Kügelchen, die restliche halbe Kapsel kommt für den nächsten Abend in Medi-Box - das geht problemlos.

LG Kati
Saskia (* 09/2005) hat myoklonisch-astatische Epilepsie (Doose-Syndrom) Auch Lennox-Gastaut-Syndrom oder Dravet-Syndrom stehen immer mal als Verdacht im Raum.
Medikamente: Keppra 1000 - 0 - 1000 mg
Ketogene Diät 07-11/2008 und 10/2011-04/2012 - VNS seit 7/12

JudithH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 616
Registriert: 08.07.2007, 00:07

Beitragvon JudithH » 17.11.2014, 16:40

Hallo!

Wir haben lange gesucht und eine Wochendose gefunden, die luftdicht ist.

Vorher ging es garnicht.

Gruß

corina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 261
Registriert: 26.02.2010, 13:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon corina78 » 17.11.2014, 18:01

Was??? Die hätte ich gern!
Wir haben immer die 200 box orfiril.
Ich fände es toll wenn ich die wochenweise
Portionieren könnte. Aber bei mir waren in allen Boxen die wir ausprobiert haben die Kapseln
nach 2 Tagen kaputt.
Also her mit dieser tollen box😜
Corina'78 Carsten'71 mit Lukas'96 Finn'05 und Mattis'09 perinataler Asphyxie Abgar 3/3/6 Ph.6,81
Mikrozephalie,CP, mehr geistig betroffen als körperlich (keine Spastik).

Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2921
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Orfiril long-Aufbewahrung - Dose war evtl. offen?

Beitragvon Alexandra2014 » 27.08.2019, 15:05

Hallo!

Ich schiebe den Thread noch mal hoch, da wir ein ähnliches Problem hatten.

Weder Apotheker, noch Neuropädiater wussten davon, dass Orfiril long Kapseln nur in der Originalverpackung gelagert werden dürfen.
Ich hatte es im Beipackzettel natürlich überlesen und munter in die wöchentlichen Dosetten vordosiert.
Erst gestern, nach dem Urlaub, fiel mir die Farbabweichung auf und nach Öffnen einer Kapsel auch, dass die Kügelchen klebrig waren.

Ich telefonierte daraufhin mit dem Hersteller Desitin.
Das Gute: die Kügelchen verlieren nicht ihre Wirkung, der Wirkstoff ist unverändert vorhanden.
Das Schlechte: die Retardwirkung geht verloren (und nur die), wodurch es zu Spiegelschwankungen kommt/kommen kann.

Die Mitarbeiterin wies mich auch extra nochmal darauf hin, dass sich die Retardwirkung schon vor der sichtbaren Verfärbung verändert. Die Kapseln dürfen also wirklich nur direkt aus der Originalverpackung genommen und sofort gegeben werden (also auch, wenn man nur einen Tagesausflug macht, keine Dosette benutzen).

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste