Laufen mit Hemiparese - wann und wie gelernt?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

NicoleSch.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2013, 19:47

Laufen mit Hemiparese - wann und wie gelernt?

Beitragvon NicoleSch. » 13.10.2013, 22:23

Hallo Zusammen,

Unser Sohn (19 Monate), mit einer spastischen Hemiparese rechts, möchte auf die Beine :-).

So sehr wir uns über diesen starken Willen freuen, ist es auch irgendwie Neuland.... Unser Kleiner bewegt sich seit längerer Zeit sehr sicher im Kniegang vorwärts und beginnt nun immer häufiger sich an Gegenständen hochzuziehen. Obwohl er sehr wackelig ist, wagt er auch mal ein paar Schritte an den Möbeln entlang. Der rechte Fuß wird dabei auch relativ gut belastet.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Laufen lernen?? Ich selbst kann manchmal kaum hinschauen, und leider kommt es im Alltag auch mal zum "umfallen" (zum Glück bisher nicht aus dem Stand). Auch finde ich es schwierig, die Balance zwischen helfen, ausprobieren lassen und unterstützen zu finden. Wie und wann haben eure Kinder mit Hemiparese denn das Laufen gelernt??

Würde mich sehr über Antworten freuen.

Viele Grüsse Nicole

Werbung
 
NicoleSch.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2013, 19:47

Beitragvon NicoleSch. » 13.10.2013, 22:32

PS: ich weiß, dass jede Hemi anders ist und sich das sicherlich nicht direkt vergleichen lässt, aber trotzdem wären Erfahrungen schön :wink: .

**carmen**
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2320
Registriert: 06.09.2010, 22:03

Beitragvon **carmen** » 13.10.2013, 23:12

Hi Nicole
mein Sohn hat mit 9 Jahren das Laufen gelernt.
Das Gangbild ist schlecht.
Das hört sich bei euch doch vielversprechend an.
lg carmen

Bijanca87
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1362
Registriert: 05.03.2010, 22:00

Beitragvon Bijanca87 » 14.10.2013, 06:41

Hallo Nicole,

wie alt ich genau war, als ich das Laufen gelernt hab, weiß ich nicht mehhr. aber etwas später (einige Monate) als Gleichaltrige wohl nur. WIE ich laufe, war erstmal egal, hauptsache, ich tue es.

Heute habe ich mit meinem "falschen" Laufstil ziemlich zu kämpfen. Das Gangbild ist verdreht, ich setze falsche Muskeln ein.

LG. Bianca
HC, Hemiparese links seit Geburt, Sehschädigung

Sylvia7777
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 308
Registriert: 06.11.2010, 07:11
Wohnort: Remscheid

Beitragvon Sylvia7777 » 14.10.2013, 07:49

Hallo Nicole
mein Sohn hat mit 19 Monaten laufen gelernt. Jetzt ist er 11 sein Laufbild wurde aber mit dem älter werden immer schlechter.

L. G.
Sylvia
Luca 2002 ehem. Frühchen,Gehirnblutung 3 Grad,Epilepsie Hemisphärotomie 3/10,Hemiparese,Entwicklungsverzögert,
leichte Skoliose,Gesichtfeldeinschränkung,

Benutzeravatar
claudia christiane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2098
Registriert: 01.04.2006, 19:36
Wohnort: Berlin / Brandenburg

Beitragvon claudia christiane » 14.10.2013, 08:48

hallo nicole, herzlichen glückwunsch zu so einem stehaufmänchen!
mit schwimmen (KG in BB = krankengymnastik im bewegungsbad), ergo und physio ist bei deinem kind alles drin!
es grüßt herzlich
claudia

1,80 m großes, pupertierendes Goldstück: hörgeräte, hirnfehlbildung m. verlust d. marklageranteile u.d. thalamus ... . lernblockaden, aktivitäts-, aufmerksamkeitsstörung, lordose, platt-, senk- spitzfuß, hüftdysplasie, hemiparetische diplegie mit dynamic walk orthese und einlage, US-oschiene nachts, silikonhandschiene..

NicoleSch.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2013, 19:47

Beitragvon NicoleSch. » 14.10.2013, 08:51

Hallo zusammen,
Ich sehe schon, es ist wirklich sehr unterschiedlich :wink: . Natürlich ist es toll, dass unser Kleiner Laufen will und erste Ansätze da sind.
Vielleicht mache ich mir auch gerade zu viele Gedanken und sollte es einfach mal abwarten... Ich bin einfach etwas unsicher, da ich Angst vor Stürzen habe, oder vor dem angewöhnen von falschen Bewegungsmustern. Unser Sohn kann "Gefahren" leider noch sehr schlecht einschätzen. Andererseits möchte ich auf keinen Fall etwas bremsen und freue mich riesig, dass so ein großer Ehrgeiz da ist.
Viele Grüsse Nicole

NicoleSch.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2013, 19:47

Beitragvon NicoleSch. » 14.10.2013, 08:51

Und Danke für eure Reaktionen!!
mit Sohn 3/2012, ICP - Hemiparese rechts, sekundär generalisierte Epilepsie

Patricia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 317
Registriert: 24.10.2005, 11:12
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Patricia » 14.10.2013, 09:53

Hallo Nicole,

mein Sohn hat mit 5 Jahren das freie Laufen gelernt. Er ist mit Orthesen versorgt, die das Gangbild ein wenig korrigieren. Eine gute orthopädische Versorgung ist natürlich extrem wichtig, aber ihr werdet ja sicher auch in orthopädischer Behandlung sein.

Dass dein Sohn schon so früh versucht zu laufen, hört sich toll und sehr vielversprechend an. Wir drücken die Daumen, dass es weiterhin so gut aufwärts geht.

Beste Grüße,
Patricia

Werbung
 
NicoleSch.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2013, 19:47

Beitragvon NicoleSch. » 14.10.2013, 10:47

Vielen Dank! Ja, zum Glück haben wir das Gefühl, recht gut betreut zu werden.

Physiotherapeutin, KiÄrztin, unser Arzt im SPZ und die Motopödin bei der wir Frühförderung machen, sind alle sehr engagiert. Orthesen für die Beine sind bei uns derzeit nicht angedacht (im Besten Fall nie!??), allerdings eine Orthese für den rechten Unteram/Hand, die gerade in Angriff genommen wird.

Wir haben sicher das Glück nicht allzu schwer betroffen zu sein - im SPZ wurde bei der ersten Vorstellung die GMFCS Stufe 3 festgestellt - und trotzdem sind wir gerade noch mit allem recht unsicher, wo die Reise hingeht.

Viele Grüsse Nicole


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste